Dem DONIC-Team gelingt die Sensation

Nicht Deutschland, nicht Titelverteidiger Portugal, sondern ein krasser Außenseiter hat Mannschafts-Gold bei den Europameisterschaften im russischen Jekaterinenburg gewonnen: Dem DONIC-Team Österreich gelang im Finale mit einem 3:2-Erfolg über die DTTB-Auswahl die Sensation! Für die Österreicher, die damit auf Seite 1 sämtlicher nationalen Tageszeitungen stürmten und deren Erfolg auch live im österreichischen Staatsfernsehen zu sehen war, ist dies der erste Mannschafts-EM-Titelgewinn überhaupt. Mit ihren jahrelang überragenden Spielern Werner Schlager und Chen Weixing war ihnen dies nie geglückt, doch ausgerechnet jetzt, da Schlager nicht mehr spielt und Chen nur noch auf der Bank saß, gelang der große Coup. Was einmal mehr beweist, dass es eben auf die Leistung der Mannschaft ankommt und nicht auf die eines einzelnen Akteurs. Den überragenden Spieler in diesem Finale stellten nämlich die Deutschen: DONIC-Star Dimitrij Ovtcharov gewann im Endspiel beide Einzel und schloss damit die Mannschaftskämpfe dieser EM mit einer blitzsauberen 8:0-Bilanz ab, als bester Spieler des Turniers. Doch die drei Österreicher Robert Garbos, Stefan Fegerl und Daniel Habesohn gewannen jeder ein Spiel – und damit verdientermaßen auch den Titel.

DONIC gratuliert herzlich und freut sich, die Sieger auf ihrem Weg zum Erfolg begleitet zu haben: Das beste Team und der beste Spieler der Mannschafts-EM sind schon seit vielen Jahren unsere Partner, zu denen wir natürlich auch stehen, wenn’s mal nicht perfekt läuft. Aber was ist schon so schön wie Gewinnen?

Drucken E-Mail

DONIC Weihnachts-Komplettschlägerangebot 2017